Wir beraten und betreuen Sie gerne auch beim Umzug Ihrer TRUMPF-Maschine oder gar bei der Verlagerung Ihrer gesamten Produktion.

Projektplanung und Umsetzung durch uns

Ob einfache, halleninterne Umzüge bis hin zu gesamten Werksverlagerungen, wir helfen Ihnen gerne bei der Planung des neuen Standortes Ihrer TRUMPF-Anlage.

Hierbei gibt es eine ganze Reihe an Voraussetzungen, die der Standort Ihrer TRUMPF-Maschine erfüllen muss.

  • entspricht die Bodenbeschaffenheit den Herstellervorgaben?
  • welche Anschlüsse müssen vorhanden sein?
    • elektrische Anschlüsse
    • Modem- und/oder Netzwerkanschlüsse?
    • Pneumatikanschlüsse (reicht die Luftversorgung für Ihr Gesamtsystem?)
    • gegebenenfalls müssen Laser- und Schneidgase verlegt werden?
    • welche Gas-Qualität ist notwendig?
    • welche Druckminderer sind notwendig?
  • welche Gewerke müssen in die Planung mit einbezogen werden?
  • welche Transportstützen benötigen Sie für den reibungslosen Ablauf?
  • zu welcher Zeit müssen andere Gewerke effizient eingeplant werden?

Da es nicht Ihr Kerngeschäft ist, TRUMPF-Anlagen dieser Art täglich umzuziehen, überlassen Sie dies uns.

 

Sie sind sich unsicher bezüglich der Vollständigkeit Ihrer Transportstützen, die für den fachgerechten Umzug Ihrer TRUMPF-Maschine unbedingt notwendig sind?

Das ist für uns kein Problem. Wir haben für alle von uns betreuten Maschinen sowohl für die Standalone-Maschinen, als auch für vollautomatisierte TRUMPF-Gesamtsysteme sämtliche Transportstützen im Lager.

Wir nehmen Ihnen die Sorgen rund um den Umzug Ihrer TRUMPF-Maschine komplett ab.

Der Ablauf; Umzug Ihrer TRUMPF-Maschine:

  1. Sie kontaktieren uns per Telefon oder per E-Mail und übermitteln uns Ihr Vorhaben
  2. Wir ermitteln gemeinsam die Rahmenbedingungen vor Ort
    • mithilfe unserer Checkliste werden die Bedingungen festgehalten
    • Verantwortungsbereiche werden nach Ihrem Wunsch zugeteilt
  3. Wir unterbreiten Ihnen ein Angebot, welches Ihren Anforderungen gerecht wird, hier gilt absolute Kosten-Transparenz!
  4. Nach Bestätigung des Angebotes besprechen wir mit Ihnen gemeinsam den Ablauf und erläutern sämtliche Schnittstellen

Sind diese Punkte erledigt, erfolgt die Umsetzung Ihres Umzugprojektes

  1. Unsere Techniker reisen mit dem notwendigen Equipment an
    • maschinenabhängige TRUMPF-Spezialwerkzeuge
    • maschinenspezifische Transportstützen
    • Schwerlastheber und Transportrollen entsprechend der Maschinenlast
    • Befestigungsmaterial für den neuen Standort
    • allgemeines Werkzeug
  2. Der leitende Techniker bespricht gemeinsam mit Ihnen den Ablauf vor Ort
  3. Es wird eine spezielle Checkliste abgearbeitet, die den IST-Zustand der Maschine wiedergibt, diese Checkliste dient gleichzeitig als SOLL-Vorgabe des Maschinenzustandes nach Inbetriebnahme
  4. Es wird ein von Ihnen bestimmtes Testblech gefahren, welches als Musterteil nach der Maschinenaufstellung (Produktionsqualität vorher und nachher) dient
  5. Der fachgerechte Abbau Ihrer TRUMPF-Maschine beginnt
  6. Wir bringen nach Bedarf die transportbereite Maschine zum Verladestandort aus
  7. Wir verladen die TRUMPF-Anlage inklusive der Komponenten nach Bedarf und übernehmen für Sie gerne die
    • Organisation eines entsprechenden Speditionsunternehmens aus unserem Partnernetzwerk
    • Organisation eines entsprechend dimensionierten Mobilkranes
  8. Das saubere Hinterlassen des alten Produktionsstandortes ist die Voraussetzung zur Abfahrt zum neuen Standort
  9.  Wir entladen die Maschine am neuen Produktionsstandort
  10. Wir messen den neuen Standort mithilfe modernster Gerätschaften und in Rücksprache mit Ihnen komplett ein
  11. Wir bringen die Maschine auf den neuen Standort
  12. Bodenunebenheiten gleichen wir aus und beginnen mit der fachgerechten Montage der Maschine
  13. Nach Fertigstellung der Montage unter Beachtung und Einbezug anderer Gewerke erfolgt die Inbetriebnahme – hier wird die spezielle Checkliste nochmals abgearbeitet
  14. Ihr neuer Standort verfügt nicht mehr über einen Modemanschluss? Dies wurde von uns bereits berücksichtigt!
  15. Auf der Seite Nachrüstungen erhalten Sie einen Überblick unserer Vorgehensweise, denn durch das Thema VOIP (Voice-Over-IP) und dem sukzessiven Entfall analoger Anbindungen, muss eine Nachrüstung eines sogenannten Telepresence-Portals erfolgen, um dem Hersteller TRUMPF den Zugriff aus der Ferne bereitstellen zu können – auch dies wird durch uns gerne durchgeführt.
  16. Nun wird dasselbe Abnahme-Teil wie bereits zuvor gefertigt und miteinander verglichen.
  17. Sind sämtliche Sicherheitseinrichtungen intakt und aus unserer Sicht die Produktion gefahrlos möglich, geben wir die Maschine zur Produktion frei.
  18. Sie haben neues Personal, welches die TRUMPF-Maschine bedienen oder programmieren soll?
    • wir unterstützen Sie mit einer Bediener- und Programmierschulung
    • sollten Sie dennoch unsicher sein, bieten wir Ihnen eine Produktionsbegleitung an, bei der ein Techniker über einen von Ihnen angeforderten Zeitraum Ihre Bediener bei der Produktion begleitet und die Unsicherheit Ihres Personals nimmt
    • erfahren Sie hier mehr über unsere Schulungen

 

Sie übernehmen eine neue Maschine und möchten genaueres über den aktuellen Zustand Ihrer TRUMPF-Gebrauchtmaschine erfahren?

Gerne bieten wir Ihnen abschließend zu jeder unserer Dienstleistungen eine ausführliche Wartung an. Hier arbeiten wir nach Herstellervorgaben und zeigen Ihnen einen möglichen Handlungsbedarf auf und planen mit Ihnen zusammen anstehende, größere Reparaturen.

 

Sie haben noch immer offene Fragen?

Kommen Sie gerne auf uns zu und wir können diese gemeinsam angehen!